Nach 7 Jahren -aus Vorstadtprinzessin wird Rubinrot-Fotografie

Irgendwann wird es an der Zeit zu gehen…

7 Jahre war ich mit Vorstadtprinzessin aktiv. Anfangs nur in diesem Blog und irgendwann dann auch mit meiner Facebook Fanpage. Einige Jahre habe ich täglich Artikel geschrieben. Richtige Artikel mit mehr als nur 3 Worten und so. 😄 Monatlich gab es tausende Besucher auf meiner Seite. Ich habe mich immer gewundert, warum Leute meinen Kram lesen. Es gab nie einen Themenschwerpunkt, ich war nie die typische Bloggerin. Meine Artikel waren einfach nur Gehirngrütze, verpackt in netten Worten. Der Name passte auch nie so ganz zu mir. Ich und eine Prinzessin :D.

Das alles war schon ziemlich cool!

Von der kleinen Bloggerin zur Kölner Bloggertreffen Veranstalterin. Wie es dazu gekommen ist – fragt mich nicht. Die Jahre vergingen und irgendwann tauchten Studi-VZ, Facebook & Twitter auf.

Ich merkte damals sehr schnell, das meine Blog Inhalte bei Facebook keine Relevanz hatten. Sie waren einfach zu lang. Viele andere Blogger verschwanden damals einfach von der Bildfläche. Sie gaben auf! Keine Reichweite, keine Leser mehr. Facebook und Co. waren die neuen Medien. Schnell, einfach, alltagstauglich. Entweder man passte sich an, oder man ging gnadenlos unter.

Manch einer sah die neuen Medien auch als Chance. So wie ich. Ich kompensierte einfach meine Inhalte. Zu der Zeit konzentrierte ich mich nur auf Facebook. Es war so einfach. Kurze lustige Sprüche, mal ein Video hier, mal ein Bild dort. Also gab es dann hier weniger Artikel und auf Facebook netten „Bullshit Content“.

Der Knaller war, das ich irgendwann mit diesem sinnlosen Content mehr Leute erreichte, als mit meinem Blog. Das war ok und ist auch sicher ok. Ich lass mich ja ebenso gerne von den ganzen Sprüche-Bildern und lustigen Videos anderer Fanpages berieseln. Aber es war nicht das, was ich wollte und will.

Mein Blog wurde vernachlässigt. Mir fehlte einfach die Muße dazu. Lange wollte ich mir ein Content Konzept für meinen Blog und die Fanpage überlegen. Ein neues Design hatte ich mir auch schon überlegt. Ja sogar ein Namenswechsel war in der Planung. Alles sollte sich ändern und doch gleich bleiben. Ich wollte meine Zielgruppen auf verschiedene Weise ansprechen.

Das alles war kein Neuland für mich. In meinem Job als Social Media Managerin, hatte ich genügend Erfahrungen in den Bereichen. Ich kannte so viele Influencer, die genau diesen Weg gegangen sind und sehr erfolgreich damit waren.

Monate vergingen und ich langweilte mich selber über vorstadtprinzessin! Wie soll ich andere Begeistern, wenn ich selbst gelangweilt bin. Ich wollte kreativ sein und mich austoben – aber war Bloggen und Schreiben noch das richtige? Davon mal abgesehen, das ich eh ein Grammatiknazi bin. Aber das wisst ihr ja. :D

Mein Privatleben war zu der Zeit eine Achterbahnfahrt. Nicht gerade die besten Vorraussetzungen um dies alles umzusetzen. Vor 9 Monaten zog ich dann an die Ostsee. 500 km entfernt von meiner Seelenstadt und meinen Seelenmenschen. Ich entschloss mich alles ruhen zu lassen und etwas neues anzufangen. Neue Stadt, neues Leben, neue Ideen.

Es ist an der Zeit abzuschließen. Somit – ich bin raus!

 

Was bleibt, ist ein großes DANKE!

Danke an all die Leser die es mal gab und die es sogar noch immer gibt (Google seih dank).
Danke an die Menschen, die ich mit meinem Bullshit Content verjagt habe und auch an die, die genau deswegen hier gelandet sind. 😄
Danke an meine Leser, der ersten Stunde!

 

Einfach nur Danke!

669 Beiträge – 9.213 Kommentare – knapp 1.000.000 Seitenaufrufe (das ist wirklich unfassbar!) – 7 Jahre vorstadtprinzessin

Und das wars? Nicht ganz! 😊

Es geht zurück in meine Seelenstadt! Köln – du bist mein zuhause!

Ich will weiterhin kreativ sein und ich denke das werde ich auch. Zwar nicht mit Worten, aber mit Bildern. Die Fotografie hat mich in Ihren Bann gezogen und ich habe bereits eine neue Webseite ins Leben gerufen. Aus Vorstadtprinzessin wird Rubinrot-Fotografie. :)

 

www.rubinrot-fotografie.de / www.facebook.com/rubinrot.fotografie

67783

24 Antworten : Irgendwann wird es an der Zeit zu gehen…”

  1. Sascha sagt:

    Hach ja, schön wars hier. Manchmal sehne ich mich ja ein bisschen zurück in die Zeit, als wir alle noch fleißig gebloggt haben und das so ein bisschen „Neuland“ war :D

    Viele Leute sind seitdem wieder verschwunden, einige wenige sind geblieben, meist aber inzwischen wesentlich ruhiger. Das ist der Lauf der Zeit.

    Auf deine neue Seite bin ich neulich schon aufmerksam geworden. Klar, über Facebook ;)

    Bin gespannt, was sich daraus ergibt. Ich werde es aufmerksam verfolgen. Und drücke dir dafür natürlich kräftig die Daumen.

    Alles Gute! Wir bleiben in Kontakt. Internet sei Dank :)

    • Ja ein Hach geht mir da auch durch den Sinn. :)

      Manchmal muss man sich halt weiterentwickeln und 7 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Da ist es denke ich normal, das einige gegangen sind, oder sich neuen Projekten gewidmet haben.

      Find es aber schön, dass das Netzwerk noch immer irgendwie funktioniert. Aus Bloggerkollegen sind Freunde geworden und einige Bekanntschaften.

      Dies alles möchte ich nicht missen. :)

      Danke dir, für deine Lieben Worte und sicherlich – bis bald! :)

  2. Nils sagt:

    Ja schade aber nichts hält ewig und es hat mir auch sehr viel Spaß gemacht bei deinem Blogleben dabei zu sein und die vielen Blogaktionen mitzuerleben.

  3. venomazn sagt:

    Schade, dass es zu Ende geht.

    Ich wollte dich letzte Woche anschreiben ob du überhaupt noch bloggst und dann lese ich das hier.

    Hat Spaß gemacht.

    Wieder zurück nach Köln? Hat es nicht so ganz geklappt mit der Liebe?

  4. Nummer Neun sagt:

    Ja schade, aber wenn du auch beruflich in der Ecke bist, ist ein privater Blog vielleicht auch nicht grade der ganz große Ausgleich dazu :) Alles Gute!

  5. Mina sagt:

    Jetzt fühle ich mich ein wenig schlecht, weil ich dich wieder auf die Vorstadtprinzessin aufmerksam gemacht habe…
    Ich vermisse die Zeiten schon und vor allem die tollen Bloggertreffen!
    Aber selbst von den alten Bloggern gibt es nur noch wenige. Anni ist da recht aktiv und auch Sumi ist aus dem Koma erwacht ;)
    Guddy hab ich sogar „neulich“ mal getroffen ♥

    Aber ich freue mich auch, wenn du wieder nach Köln kommst, dann würde ich liebend gerne mal vor keine Kamera springen :D

    • Natascha sagt:

      Ach Quatsch! Dank dir kam ich endlich mal dazu ein offizielles Statement abzugeben :D Ich vermiss die Zeiten auch, aber nach 6 Jahren ändert sich oft einiges. Sumi wollte soweit ich weiß das Blogertreffen auch wieder aufleben lassen. Sie hatte mich deswegen auch angeschrieben. :) Wenn ich wieder da bin, können und sollten wir gerne shooten! Ich halte dich auf dem Laufenden. :)

  6. Sebastian sagt:

    Man soll ja immer gehen, wenn es am schönsten ist. Meine Domain ist auch schon Uralt und damals schon als Blog gedient, aber dann wieder nicht und heute nach auch vielen Jahren die Frage was bleibt? Denn seit dem Sommer kam auch nichts mehr. Daher verstehe ich deine Entscheidung sehr gut. Andere Projekte und auch meine beiden Kinder kosten viel Zeit (positiv). Daher alles nachvollziehbar und dir alles Gute!

  7. Marco sagt:

    Blogs werden leider immer weniger. Ich finde, das Google diese Art von Content aber auch nicht mehr genug belohnt.

    Bist Du kein großer Brand oder Verlag, dann stell Dich mal hinten an…

    Die reine Content-Berieselung findet vermutlich inzwischen eher in Bewegtbild und damit auf Youtube statt. Also schnapp Dir die Kamera :-)

  8. Sven sagt:

    Sehr schade das du aufhörst, habe sehr gerne regelmäßig bei dir vorbei geschaut.
    Wünsche dir viel Erfolg für die Zukunft!

  9. Denise sagt:

    Alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg für dein Fotografie-Projekt! :)

  10. Sophia sagt:

    Schade das der Blog hier sein Ende nimmt! Auch wenn ein paar Wochen zu spät, wünsche ich Dir viel Erfolg mit deinen zukünftigen Projekten!
    Liebe Grüße!

  11. Ansgar sagt:

    Oh nein, ich habe den Beitrag jetzt erst gesehen. Verstehe Deine Entscheidung, aber bin trotzdem ein wenig traurig. Alles Gute für die Zukunft!

  12. Ich habe gerade ein bisschen wehmütig meinen Blog durchstöbert und die vielen witzigen Kommentare gelesen, von denen du ja auch EINIGE hinterlassen hast. :-D

    Ich denke gerne an die Zeit zurück.
    Und auch mir hat im Endeffekt Facebook und die aufkeimende narzisstische „Seht her, ich bin der/die Tollste“ – FastFood – Kultur den Spaß am Bloggen verleidet.
    Und als Steve dann noch starb, wusste ich, es ist an der Zeit zu gehen.

    Ich rufe dir jetzt ein „Goodbye!“ zu und bedanke mich für viele witzige Kommentare und deine Teilnahme am iPod-Gewinnspiel und am iNachts-Gewinnspiel. :-*

    Und schön, dass du wieder in Kölle bist! ;-)

    Liebe Grüße,
    Aj

  13. Windowsbunny sagt:

    Auf Wiedersehen meine liebste „Radiomoderatorin“, es war so lustig Deine ganzen Outtakes mit in das Hörspiel einzubeziehen. :D

    Es war immer lustig mit Dir.

    Wir sehen uns auf Twitter, Facebook und ich schau auch mal auf Deinem Foto-Blog vorbei.

    Und der Applejünger müffelt schon wieder aus der Unterhose. Pass auf, der will Dir nen ekligen feuchten Kuss zum Abscheid geben. Uäääähhhh! ;)

  14. Miki sagt:

    …. niemals geht man so ganz…. und schon gar nicht, wenn man Spuren hinterlassen hat. Auch im Herzen..wenn das jetzt vielleicht auch ein wenig überzogen klingt.
    Ich denke, einige werden wieder auferstehen. Diejenigen, die auch wirklich etwas sagen wollen, was Bestand hat oder wieder abrufbar ist, werden merken, dass sie beispielsweise bei facebook… nicht gut aufgehoben sind.
    Winke winke!

  15. Simon sagt:

    Dein Schreibstil gejfällt mir auf jedenfall (: schade, dass ich erst jetzt auf den Blog aufmerksam geworden bin

  16. Sehr Schade, dass du aufgehört hast. Ich wünsche Dir für Deine Zukunft alles Gute! LG aus Berlin, Uta

  17. Caro sagt:

    Wirklich Schade! Habe hier immer gerne gelesen.

    VG

  18. Epikur sagt:

    Hallo, Es ist immer schwer eine Ende zu setzen. Aber lieber ein Ende mit würde, als ein Ende mit Comback und neuem Abschiede etc…
    Hochachtung
    Danke

  19. Eva sagt:

    Gerade erst auf deinen Blog getroffen, durch einige lustige und interessante Beiträge gelesen, um jetzt zu sehen das der Blog leider nicht mehr aktiv betrieben wird. Sehr Schade bei diesem großen Talent.
    Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Fotoprojekt.
    Beste Grüße
    Eva

  20. Robert sagt:

    Schade, dass du hier aufhörst. Ganz viel Erfolg mit der Fotografie wünsche ich dir.

  21. Jonas sagt:

    es ist so schade in welche richtung gerade alles geht, genau diese „gehirngrütze“, wie du es nennst, ist was heutzutage im internet fehlt… alles nur noch memes und coole sprüche, aber keine message…

  22. Frieda sagt:

    Habe zwar selten kommentiert, aber auch ich fand den Blog immer schön. Stöbere heute noch.

Einen Kommentar schreiben